Während sich die Startup-Szene auf der Wiesn mit Bits & Pretzels feiert, muss auch mal Zeit für kritische Töne erlaubt sein. Denn bei aller Euphorie um Einhörner lässt sich eines nicht abstreiten: die Anzahl der Unternehmensgründungen nimmt laut KfW-Gründungsmonitor tendenziell ab, von gut 1,3 Mio in 2004 auf nur 868.000 in 2013.

Unbemerkt blieb bislang, dass dieser Rückgang mit dem Pro-Kopf-Bierkonsum auf dem Oktoberfest korreliert:

Bierkonsum vs. Unternehmensgründungen

Jeder Statisker wird mir die mangelnde Sigifikanz um die Ohren hauen. Doch wenn man beide Werte linearisiert (oder besser: Excel das für einen erledigen lässt) sieht´s so aus als wenn da ein Zusammenhang gäbe:

Bierkonsum vs. Unternehmensgründungen(2)

Deswegen: Trinkma no a Maß! Ist ja für einen guten Zweck und stärkt das Unternehmertum in Deutschland.

Prosit!